Menu
X

Hornhautverkrümmung lasern

Hornhautverkrümmung lasern

Hornhautverkrümmung was ist das?

Menschen verschiedenster Altersgruppen sind von Fehlsichtigkeit betroffen und auf die Benutzung von Brillen oder Kontaktlinsen angewiesen, um die Sehschärfe zu verbessern. Die häufigsten Sehfehler sind Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit und Hornhautverkrümmung. Bei einer Hornhautverkrümmung handelt es sich um eine sehr häufige Art der Fehlsichtigkeit. Die Hornhautverkrümmung ist in der Regel angeboren. Durch den Brechungsfehler des Auges wird punktförmiges Licht beim Sehtest als Strich wahrgenommen. Daher spricht man auch von Stabsichtigkeit oder Astigmatismus. Symptom der Hornhautverkrümmung ist somit ein verzerrtes Sehen. Astigmatismus wird mit einer Brille mit Zylindergläsern korrigiert und tritt häufig auch kombiniert mit einer Kurz- oder Weitsichtigkeit auf.

Aufbau der Hornhaut, vektor illustration

Hornhautverkrümmung durch Augenlasern beseitigen lassen

Sie leiden unter einer Hornhautverkrümmung und möchten Ihre Brille gerne loswerden? Dann ist die perfekte Alternative zu Brille oder Kontaktlinsen eine Laser-Behandlung der Augen. Mittels der modernen Augenchirurgie und einer Laserbehandlung lassen sich Brechungsfehler des Auges wie Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit oder Astigmatismus gut behandeln. So wird bei einer Lasik-Behandlung beispielsweise mit einem Femtosekundenlaser die Hornhaut des Auges so verändert, dass der Brechungsfehler des Auges behoben wird und die Sehschärfe verbessert wird. Lasik steht für den Begriff: Laser-in-situ-Keratomileusis. Bei dieser Art der Behandlung entsteht ein sogenannter „Flap“, der im Anschluss an den Eingriff wieder zugeklappt wird und die so entstandene Wunde verschließt. Im Anschluss an die Behandlung wird der Patient mit Augentropfen versorgt, um Entzündungen zu verhindern und die Heilung zu beschleunigen. Damit die Operation auch gelingt wird vor der Behandlung das Auge komplett vermessen. Die Größe der Linse, die Dicke und Beschaffenheit der Hornhaut usw. werden genau bestimmt.

Wer kommt für das Lasern in Frage?

Für die Behandlung mit Femto Lasiktherapie kommen Patienten mit einer Kurzsichtigkeit von bis zu -8 Dioptrien in Frage, Weitsichtige mit einer Fehlsichtigkeit von bis zu +3 Dioptrien und Astigmatsmus Patienten mit bis zu 6 Dioptrien. Nicht geeignet ist die Methode bei Presbiopie, der sogenannten Altersweitsichtigkeit und bei Personen mit Autoimmunerkrankungen. Auch Menschen mit Glaukom (grüner Star) oder Makulaschäden sind nicht für die Therapie geeignet. Darüber hinaus sollte der Patient bereits das 18. Lebensjahr vollendet haben und erwachsen sein, denn das Auge muss bei dieser Art von Therapie vollständig entwickelt sein.

Vor- und Nachteile der Lasertherapie bei Hornhautverkrümmung

Wie bei jeder Art von medizinischem oder chirurgischem Eingriff, birgt auch das Augenlasern einige Risiken. Nach dem Eingriff kann es unter anderem passieren, dass die Augen verstärkt blendempfindlich werden. Es kann außerdem ein Fremdkörper- oder Sandkorngefühl im Auge entstehen. In einzelnen Fällen kann auch das Sehen bei Dämmerung nach dem Eingriff erschwert sein. Zu den Vorteilen der Behandlung gehört ganz klar, dass eine Brille nach dem Eingriff überflüssig wird. Der Patient erhält mehr Bewegungsfreiheit ohne Brille und dies steigert nebenbei auch das Selbstwertgefühl.

Kosten für Hornhautverkrümmung lasern

Die Kosten für das Lasern der Augen sind reine Privatleistung. Wer sich für die Korrektur seiner Hornhautverkrümmung per Lasertherapie entscheidet, muss dafür tief in die eigene Tasche greifen, denn die gesetzlichen Versicherer übernehmen diese Kosten nicht. Bei einigen Privatkassen werden jedoch Ausnahmen gemacht. Je nach Behandler können die Kosten ein wenig variieren. Einige Kliniken und Augenärzte bieten außerdem ein Finanzierungsmodell mit Ratenzahlung zur Begleichung der Rechnung an. In Deutschland belaufen sich die Behandlungskosten für eine Laser-Therapie auf ca. 1900,00 bis ca. 2400,00 Euro für jeweils ein Auge.

Erfahrungen mit Hornhautverkrümmung Lasern

Patienten mit Hornhautverkrümmung profitieren von der Lasertherapie. Es besteht keine Notwendigkeit mehr eine Brille zu tragen, die das Gesichtsfeld einschränkt oder Kontaktlinsen, die auf den Augen reiben und bei längerem Tragen unangenehme Irritationen hervorrufen können. Patienten mit dünner Hornhaut profitieren eher von der LASEK Methode, da diese ein wenig schonender für das Auge ist.

Zuletzt hinzugefügt
Juni 16, 2016
Juni 16, 2016
Juni 16, 2016
Impressum & Datenschutz

© Copyright 2016 Augenlasern Schweiz Vergleich. All rights reserved.