Menu
X

Altersweitsichtigkeit lasern

Altersweitsichtigkeit lasern

Was ist die Altersweitsichtigkeit genau?

Die Altersweitsichtigkeit, auch Presbiopie genannt, ist eine Sehschwäche trifft früher oder später jeden. Sie stellt sich bei den meisten Menschen zwischen dem 45. Und 60. Lebensjahr ein. Hierbei handelt es sich um die Unfähigkeit des Auges Objekte in der Nähe scharf wahr zu nehmen, denn die Elastizität des Auges bzw. die Flexibilität der Augenlinse lässt mit zunehmendem Alter deutlich nach. So wird dann zum Lesen oder für Tätigkeiten im Nahbereich wie PC-Arbeit oder Näharbeiten eine korrigierende Brille benötigt. Alle diejenigen, die wegen Kurzsichtigkeit oder Weitsichtigkeit bereits eine Brille tragen, müssen dann zu einer Kombinationsbrille mit zwei Stärken, einer Gleitsichtbrille übergehen. Kontaktlinsenträger benötigen dann die zusätzliche Lesebrille.

Altersweitsichtigkeit therapieren

Wenn die Buchstaben ganz plötzlich vor dem Auge verschwimmen, man die Uhr nicht mehr ablesen kann oder das Einfädeln einer Nadel zum Problem wird, ist es Zeit für einen Gang zum Augenarzt. Eine Alternative zur Brille oder zu korrigierenden Kontaktlinsen ist eine Augen-Laser-Operation. Mit der entsprechenden Laser-Behandlung wird die Brille gegen Altersweitsichtigkeit überflüssig. Bisher wurden Methoden wie Lasik oder Lasek PRK nur erfolgreich bei Kurz- oder Weitsichtigkeit eingesetzt. Nun ermöglicht eine neue Technik auch die Anwendung bei Presbiopie. Mit einem extrem schnellen Femtosekundenlaser wird die Hornhaut so präpariert, dass die Sicht in der Nähe wieder besser wird. Ein weiteres neues Verfahren ist die sogenannte Monovision. Diese Technik besteht darin, ein Auge für das Nahsehen und das andere für die Fernsicht operativ zu präparieren. Durch das Zusammenspiel beider Augen wird dann ein scharfes Sehen erreicht.

Nachteile und Risiken beim Augenlasern

Das Augenlasern bzw. das Altersweitsichtigkeit Lasern ist jedoch auch mit ein paar Risiken behaftet. In Frage kommen nur Patienten jenseits der 40, bei denen die Altersweitsichtigkeit voll ausgeprägt ist. Weitere Risiken sind:

– eine zu dünne Hornhaut
Glaukom
Katarakt
– Medikamentenunverträglichkeit und Allergien

Als Nebenwirkung der Laserbehandlung kann es sein, dass der Patient nach dem Eingriff farbige Ringe um Lichtquellen sieht, vor allem bei Dunkelheit macht sich dies Phänomen dann bemerkbar. Auch eine Medikamentenunverträglichkeit oder eine Infektion können die Folge des Eingriffs sein. Eine Alternative zum Augenlasern ist für viele auch die Linsenimplantation. Hier wird die alte Linse entfernt und durch eine Kunstlinse ersetzt. Personen, die sich für das Lasern entschieden haben, konnten entweder komplett auf die Brille verzichten oder benötigten in der Folge eine wesentlich schwächere Lesebrille.

Kosten für Lasern bei Altersweitsichtigkeit

Die Behandlung der Altersweitsichtigkeit mittels Augenlasern in einer Augenklinik oder ambulant in einer Augenarztpraxis ist jedoch auch mit Kosten behaftet, welche von den gesetzlichen Krankenkassen nicht getragen werden. Je nach Behandlung, können die Kosten pro Auge zwischen 1500 CHF und 2500 CHF betragen. Privatversicherte können mit ein wenig Glück die Behandlung zum Teil oder komplett erstattet bekommen. Alternativ kann man die Behandlung auch in der Türkei bzw. in Istanbul für weniger Geld durchführen lassen.

Zuletzt hinzugefügt
Juni 28, 2016
Juni 28, 2016
Juni 28, 2016
Impressum & Datenschutz

© Copyright 2016 Augenlasern Schweiz Vergleich. All rights reserved.